Wednesday, 20. November 2019

Aktivitäten & Maßnahmen

 

1. Stärkung des Modestandortes NRW

  • Erstellung „Analyse Mode- und Messestandort NRW“.
  • Durchführung „Unternehmensbefragung und Maßnahmenvorschläge“.
  • Vorbereitung einer gemeinsamen Plattform zum Modestandort mit Schwerpunkt internationales Marketing durch Akteursbündelung in Einzelgesprächen.
  • Umsetzung von Maßnahmen zur Stärkung des Modestandortes wie z.B. Opening Party,Fashion Show, Einkäuferkongress und/oder Concept Store.

2. Entwicklung von nachfrageorientierten Weiterbildungsmaßnahmen

  • Erstellung einer „Übersicht der bundesweiten Aus- und Weiterbildungsangebote“.
  • Dezidierte Identifizierung von nachfrageorientierten Weiterbildungsmaßnahmen: Qualitätsmanagement & Logistik, Warenkunde, Grundlagen Bekleidungstechnik für kaufmännisches Personal, Grundlagen BWL für technisches Personal, Flächenmanagement, Prozessablaufoptimierung & Informationsmanagement, Kundenorientierung, Sprachkurse & interkulturelles Verhalten sowie Training für Weiterbildungsbeauftragte.
  • Umsetzung des Weiterbildungsprogramms auf Basis der identifizierten Nachfrage.
  • Prüfung von Zertifizierungsmöglichkeiten.
  • Überleitung des Weiterbildungsprogramms in eine selbst tragende Struktur.

3. Weiterentwicklung von Studiengängen & Nachwuchssicherung

  • Erarbeitung eines Studien begleitenden Seminarprogramms „Speakers Corner“ mit Vortragenden aus Unternehmen zu unterschiedlichen Berufsbildern und zusätzlichen inhaltlichen Anforderungen.
  • Umsetzung an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach (seit Wintersemester 2007/2008).
  • Zertifizierung des Vortragsangebotes.
  • Öffnung des Programms für Nicht-Studierende.
  • Fortführung des Studien begleitenden Seminarprogramms.
  • Weiterentwicklung des Programms zu einem kooperativen Studiengang mit der Bekleidungswirtschaft an der Hochschule Niederrhein.
  • Einbindung der Vortragenden aus Unternehmen als Lehrbeauftragte.

4. Erschließung internationaler Märkte

  • Identifizierung der wichtigsten Zukunftsmärkte und Produktionsstandorte.
  • Erstellung von „bekleidungsspezifischen Basisinformationen“ zu den Märkten China, Indien, Japan, Polen, Russland, Saudi-Arabien, Tschechische Republik, Ungarn, Ukraine und Vereinigte Arabische Emirate.
  • Entwicklung eines ständigen und selbst tragenden Informationsdienstes zu diesen Märkten bzw. Standorten.

 

 

news

Die neuesten Zahlen aus der Textil- & Bekleidungsindustrie in NRW finden Sie in unserem aktuellen ZiTex-Brancheneinblick 05/2017.

Vom 6. bis 8. März 2018 ist Paris mit der JEC World internationaler Schauplatz für Unternehmen und Akteure aus dem Bereich Verbundwerkstoffe. Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre organisiert das Land Nordrhein-Westfalen auch in...

Am 18. und 19. Oktober 2017 veranstaltet NRW.International eine Kooperationsbörse auf der A+A, dem größten internationalen Fachforum für Persönlichen Schutz, Betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.